Kirgisistan

Ländername: Kirgisische Republik (Kirgisistan), Kyrgyz Respublikasy (kirgisisch)

Klima: Trocken und kontinental; heiße Sommer und kalte Winter; erhebliche tägliche Temperaturschwankungen

Lage: Kirgisistan grenzt im Norden und Nordosten an Kasachstan, im Westen und Nordwesten an Usbekistan, im Süden und Südwesten an Tadschikistan und im Süden und Südosten an China

Landesfläche: 198.500 km2

Hauptstadt: Bischkek (ehemals Frunse); 42°52'09'' Nord, 74°36'11'' Ost; 680 m über Normalnull; rund 844.000 Einwohner (Zensus 2009), tatsächlich mehr als 1 Million Einwohner. Weitere Städte: Osch (226.700), Dschalal-Abad (45.400), Naryn (47.100), Talas (35.900)

Bevölkerung: rund 5,36 Millionen Einwohner; circa 10.000 Deutschstämmige; Nationalitäten: insgesamt rund 80, davon Kirgisen 70%, Russen 8,4%, Usbeken 15% (Zensus 2009). Bevölkerungswachstum: durchschnittlich 0,53%
Landessprachen:
Staatssprache: Kirgisisch; seit Mai 2000 auch Russisch "offizielle Sprache"; Bestandsgarantie für Sprachen nationaler Minderheiten
Religionen: 80% sunnitische Moslems, 16% russisch-orthodoxe Christen und kleine Minderheiten anderer Glaubensbekenntnisse

Nationalfeiertag: 31. August

Unabhängigkeit: 31.08.1991

Regierungsform: Parlamentarisch-präsidentielle Demokratie Staatsoberhaupt und Präsidentin: Rosa Otunbajewa

Premierminister: Almaz Atambaew

Außenminister: Ruslan Kasakbajew