Ansitzjagd auf Schwarzwild

in Tadschikistan 2017

 

Tadschikistan als Jagdland: Tadschikistan ist vor allem für seine Hochgebirgsjagden im Pamir - Gebirge (Dach der Welt) berühmt, wo man die kapitalsten Marco-Polo-Schafe, sowie starke Steinböcke und Afghan (Buchara) Urial - Schafe bejagen kann. Was aber ganz wenige wissen: Es können im Mittelgebirge, südöstlich der Hauptstadt Duschanbe, sehr gute Drück- und Ansitzjagden auf Schwarzwild durchgeführt werden. Das Mittelgebirge zwischen Duschanbe und Kulyab mit einer Höhe bis zu 2000 m ist ein idealer Lebensraum für das Schwarzwild. Der milde Winter mit wenig Schnee, sowie ein reichhaltiges Nahrungsangebot und geringer Jagddruck durch die überwiegend moslemische Bevölkerung sind die Grundlagen für einen sehr hohen Schwarzwildbestand und erstklassige Trophäenqualität durch den hohen Anteil an ausgewachsenen Keiler. Die Jagd findet in einer Gebirgshöhe von etwa 1000 -1600 m statt, sowohl im Sommer - bei Ansitz und Pirsch beim Mondlicht, als auch im Winter - bei Tagespirsch und Drückjagd. Im Durchschnitt liegen die Keilerwaffen bei etwa 20 - 23 cm, bei den alten Keilern sind Waffenlängen bis zu 26 cm und auch darüber zu erwarten. Der beste Termin für die Sommer-Ansitzjagd ist der Monate Juni. Zu dieser Zeit werden Früchte des Maulbeerbaumes reif, die für die Sauen sehr wohlschmeckend sind, daher auch täglich von diesen aufgesucht. Die beste Zeit für die Herbst-Ansitzjagd ist ab Mitte September  bis Mitte Oktober. Zu dieser Zeit werden Walnüsse und Früchte des Weißdornbaumes reif, dessen Anziehungskraft das Schwarzwild kaum widerstehen kann. Aus jagdlicher Sicht ein idealer Zeitpunkt für die erfolgsversprechenden Ansitzjagden. Die beste Zeit für die Drückjagden ist ab Ende November bis Ende Januar. Es muss aber im Dezember und Januar mit Schnee gerechnet werden.

 Es wird auch ausdrücklich hingewiesen, dass beim Nebel keine Jagden durchgeführt werden.

 

 

Reiseablauf - Jagd auf Schwarzwild

 

Zeitraum: 10.06. bis 30.01.

 

1. Tag: Flug mit Comon Airlines von Frankfurt oder mit Türkish Air via Istanbul nach Duschanbe.

2. Tag: Fahrt mit dem Auto ins Revier 200 bis 260 km südöstlich von Duschanbe (ca. 6 - 8 Std.).

2. - 7/8. Tag: Jagd auf das gewünschte Wild. Rückfahrt nach Duschanbe. Hotelübernachtung?

8 - 9. Tag:  Rückflug nach Hause.

 

Tourdauer: 9 Tage / 5-6 Jagdtage

Jagdgruppe:  3 bis 4 Jäger.

Jagdart:     Nacht Ansitz

Unterkunft:  Zeltcamp oder Privathaus.

 

Jagd- und Aufenthaltskosten

(ab/bis Duschanbe): € 1. 230,00

Aufenthaltskosten für Nichtjagende Begleitperson:     €        850,00

 

 

Im Preis sind enthalten: 8 - 9 Reisetage / 5 - 6 Jagdnächte, Autotransfer ab/bis Duschanbe und alle Fahrten im Jagdgebiet, Unterbringung und Vollpension im Jagdgebiet, Jagdlizenzen, Waffeneinfuhrgenehmigung, Dolmetscher, Jagdführung, Vorpräparation der Trophäen, Bearbeitungsgebühr.

 

Extra - Abschussgebühren:

Keiler mit Waffen (wird an längste Waffe berechnet)

  bis 150 mm  - 250,- € /151 - 180 mm - 370,- €

/181 - 200 mm - 450,- € /201 - 210 mm - 550,- €

/211 - 220 mm - 600,- € /221 - 230 mm - 670,- €

/231 - 240 mm - 750,- € /241 - 250 mm - 820,- €

/251 - 260 mm - 900,- € /261 - 270 mm-1.100,- €

/271 - 280 mm - 1.270,- €/über 280 mm-1.400,- €

 

Überläufer - 150,- € / Bachen - 250,- €

 

Keiler / Bache Angeschweißt   - 230,- €     Überläufer Angeschweißt       - 100,- €

 

Im Preis  sind nicht erhalten: Visum (ca.70 €), Flug mit Comon Air, Türkisch Air ab BRD  nach Duschanbe, Transfer von Duschanbe ins Jagdgebiet - 100,- € p. P., Veterinärbescheinigung für Keilertrophäen (ca.30,- €), Hotelübernachtungen (ca. 60,- $ Nacht), Verpflegung in Duschanbe vor oder nach der Jagd, persönliche Ausgaben wie Übergepäck, Zollabgaben, Reiseversicherung, alkoholische Getränke.

 

Diese Jagdreise werden wir auch bei der Übernahme durch die Teilnehmer der Reisegruppe der Flug- und Visumkosten begleiten. 
 

 

Jagdveranstalter   in  Tadschikistan:
Tourfirma:  Örtliche Jagdveranstalter.